Olmo Janzen

Klar strukturiert und geometrisch komponiert, nachdenklich und ruhig, aber auch voller Witz und Augenzwinkern, so lassen sich Olmos Fotografien in einem Satz zusammenfassen. Die Momente und Eindrücke die er auf den Straßen dieser Welt sammelt sind nah ohne aufdringlich zu sein, persönlich ohne voyeuristisch zu sein. Immer ausreichend Distanz wahrend, um nicht mehr als nötig durch die Anwesenheit der Kamera das Geschehen vor der Kamera zu beeinflussen. Die intendierte Botschaft ist oft subtil, der Holzhammer bleibt eingepackt. Der Betrachter wird eingeladen, die Bedeutung für sich selber festzulegen. Um dies für möglichst viele Menschen zu ermöglichen, bietet Olmo Janzen seine Fotografien von der Postkarte bis zum Fine-Art-Print in unterschiedlichsten Varianten an.